Die Ergebnisse von IPBES-9 im Überblick

Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die Ergebnisse der einwöchigen Beratungen während der neunten Vollversammlung des IPBES.

Im Zentrum der Verhandlungen von IPBES-9 stand die Beratung und Verabschiedung der Zusammenfassungen für die politische Entscheidungsfindung des thematischen Assessments zur nachhaltigen Nutzung wildlebender Arten ("Sustainable Use") und des methodologischen Assessments zu vielfältigen Werten der Natur („Values“). Auch die Annahme des Scoping-Berichts für ein zukünftiges Assessment zu den Zusammenhängen zwischen Wirtschaft und Biodiversität stellte einen großen Verhandlungsgegenstand auf IPBES-9 dar. Weitere zentrale Beschlüsse von IPBES-9 waren:

  • Entscheidung über Vorschläge zur Zusammenarbeit zwischen IPBES und IPCC;
  • Annahme der Arbeitsprogramme für die IPBES „task forces“ und der Grundlagen des „Nature Futures Framework“;
  • Wahl von 25 neuen Mitgliedern des multidisziplinären Expertengremiums von IPBES (für die WEOG-Region u. a. Prof. Josef Settele, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv), Halle-Jena-Leipzig);
  • Billigung des IPBES-Haushalts für die Jahre 2022 und 2023.

Weitere Beratungen fanden über künftige Elemente des IPBES-Arbeitsprogramms bis 2030, die Wirksamkeit der Plattform und die Regelungen für die Zulassung von Beobachtern statt.
Wir werden Sie informieren, sobald die Entscheidungen vom IPBES-Sekretariat online zur Verfügung gestellt werden.

Blick in Plenum von IPBES-9.

Ein Blick ins Plenum von IPBES-9.

IISD/ ENB | Diego Noguera