Anstehend: Methodologisches IPBES-Assessment zu vielfältigen Werten der Natur („Values“)

Das fertiggestellte Assessment wird den IPBES-Mitgliedsstaaten auf IPBES-9 (3. - 9. Juli 2022 in Bonn) zur Annahme vorgelegt.

Wie können die unterschiedlichen Werte der Natur erfasst, gemessen und in Entscheidungsfindungsprozessen berücksichtigt werden? Das IPBES Values-Assessment zeigt die vielfältigen Werte der Natur auf, stellt mögliche Bewertungsansätze und -perspektiven vor und bietet Optionen und Vorgehensweisen an, unterschiedliche Werte in die Entscheidungsfindung einfließen zu lassen.

Veröffentlichung des Berichts und deutschsprachige 1:1-Übersetzung

Am Montag, den 11. Juli 2022, plant der Weltbiodiversitätsrat IPBES (Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services) den Assessment-Berichts über die unterschiedliche Konzeptualisierung der vielfältigen Werte der Natur und ihres Nutzens (sogenanntes „Values Assessment") zu veröffentlichen.

Anschließend wird an dieser Stelle auch die deutschsprachige 1:1-Übersetzung der Key messages aus der Zusammenfassung für die politische Entscheidungsfindung  (Summary for Policymakers - SPM) des „Values“-Assessments abrufbar sein. Die Übersetzung wird von der Deutschen IPBES-Koordinierungsstelle im Auftrag des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Zusammenarbeit mit IPBES Values-Expert:innen erstellt.

Alle weiteren relevanten Informationen zum „Values“-Assessment und die vollständige deutschsprachige 1:1-Übersetzung seiner Zusammenfassung für die politische Entscheidungsfindung werden hier ebenfalls sukzessive zur Verfügung gestellt werden.