IPBES-Aktivitäten


Nationaler Aufruf: IPBES Experten-Nominierung für das IPBES-Arbeitselement "Invasive gebietsfremde Arten"

Bis zum 10. Dezember 2018 haben Sie die Möglichkeit, sich als Expertin/Experte zur Bearbeitung des folgenden IPBES-Arbeitselements zu bewerben:

  • Arbeitselement 3(b)(ii)): Thematisches Assessment zu invasiven gebietsfremden Arten

Das Einladungsschreiben der Bundesministerien für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) sowie für Bildung und Forschung (BMBF) richtet sich an nationale Experten, die von der Regierung nominiert werden möchten. Ausführlichere Hinweise zur Breite der gesuchten Expertise finden Sie im Aufruf der IPBES-Exekutivsekretärin unter: Link

Das national festgelegte Nominierungsverfahren zur Unterstützung des internationalen Nominierungsprozesses wird im Einladungsschreiben der Ministerien erläutert.

Dieser Meldung angefügt sind weiterhin:

  • Nähere Erläuterung zum IPBES-Arbeitselement.
  • Ein Bewerbungsbogen (application form). Dieses Formular entspricht dem Onlineformular auf dem IPBES-Webportal, das von der deutschen IPBES-Koordinierungsstelle in ein Word-Dokument übertragen und mit Kommentaren versehen wurde, die Ihnen das Ausfüllen erleichtern sollen. Wir möchten Sie bitten, dieses Dokument bereits für Ihre nationale Bewerbung zu nutzen und mit Ihrem englisch-sprachigen CV an uns als PDF-Dateien zurückzuschicken.
  • Weitere Hinweise für nominierte und ausgewählte ExpertInnen, verfasst vom IPBES-Sekretariat in Abstimmung mit dem IPBES-Büro; sie beruhen auf Entscheidungen von IPBES-2.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen spätestens bis zum 10. Dezember 2018 an de-ipbes@dlr.de. Sollten Sie nach Übersendung Ihrer Unterlagen von uns zeitnah keine Eingangsbestätigung erhalten, so bitten wir Sie, sich nochmals an uns zu wenden. Bei Fragen können Sie sich gerne an die Deutsche IPBES-Koordinierungsstelle unter Mariam.Akhtar-Schuster@dlr.de wenden.

Eingestellt am 09. November 2018


Ankündigung

Das 7. Nationale IPBES-Forum findet am 5. April 2019 im Hotel Collegium Leoninum, Bonn statt.

Die im Auftrag von BMU und BMBF einmal im Jahr von der deutschen IPBES Koordinierungsstelle ausgerichteten nationalen Foren informieren über Neuigkeiten rund um die nationalen und internationalen Aktivitäten im Rahmen des Weltbiodiversitätsrats (Intergovernmental Platform on Biodiversity and Ecosystem Services, IPBES).

Weitere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit zur Veranstaltung werden wir rechtzeitig bekannt geben.

Ihre Deutsche IPBES-Koordinierungsstelle

Eingestellt am 22. Oktober 2018